Oxytocin: Ministerium stellt Versorgungsmangel fest

Wie am Wochenende beim westfälisch-lippischen Apothekertagbereits von Jens Spahn angekündigt, hat das Bundesgesundheitsministerium amheutigen Montag erneut einen Versorgungsmangel offiziell bekannt gemacht. Diesmalgeht es um oxytocinhaltige Arzneimittel. Damit können die Landesbehörden nunMaßnahmen ergreifen, die ihnen die strengen Vorgaben des Arzneimittelgesetzeszuvor versagt hatten.  

Der Aufruf von Krankenhausapothekern, die über einen Mangel vonOxytocin-Präparaten in deutschen Kreißsälen klagen, hat offenbar Wirkunggezeigt. Wie am Wochenende bereits von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt, findet sich am heutigen Montag im Bundesanzeiger eine „Bekanntmachung nach§ 79 Absatz 5 des Arzneimittelgesetzes“. Das Bundesministerium für Gesundheitmacht darin folgende Feststellung:

Quelle: Den ganzen Artikel lesen