Wie pflanzliche Fleisch ist stretching Neuseelands kulturelle und rechtliche Grenzen

Früher in diesem Jahr, die Neuseeland-basierte pizza-Kette Hell Pizza angeboten wird ein limited-edition „Burger Pizza“. Seine Kunden nicht gesagt, dass das „Fleisch“ wurde auf pflanzlicher Basis.

Einige Kunden beschwerten sich bei der Commerce Commission, die erzwingt consumer law in New Zealand. Noch, andere nicht Verstand—oder auch nur geschätzt—Sie bewegen sich. Die Commerce Commission, aber gewarnt, dass der stunt, wahrscheinlich verletzt, Verbraucher-Schutz-Gesetz.

Hell Pizza ruse sollte ein Katalysator für die Diskussion um den Umfang und Zweck der Verbraucherschutzvorschriften, die Kultur der Fleisch-Konsum und die Zukunft der Tierhaltung in der Landwirtschaft. Nach geltendem Recht, „Lehre durch Täuschung“ ist nicht möglich. Aber wir argumentieren, dass die Verbraucher Gesetz zu verabschieden muss einen differenzierteren Ansatz.

Traditionellen juristischen Ansatz

Im Oktober, dem Commerce-Kommission warnte die pizza-Kette, die es hatte wohl Verstoß gegen den Fair Trading Act 1986. Insbesondere hatte es wahrscheinlich aus falscher oder irreführender Darstellungen.

Die Commerce Commission, erklärte, dass ein „burger besteht traditionell aus einem patty aus Rinderhackfleisch“ und „medium-rare ist ein Begriff, der im Zusammenhang mit Fleisch, meist Rindfleisch.“

Als Ergebnis der pizza-Kette geraten, es hatte nicht die Absicht, sich in diese Art von Kampagne wieder. Interessanterweise pizza company hat vor kurzem angekündigt, dass die Burger Pizza ist zurück auf der Speisekarte.

Australiens Verbraucher zu Recht um irreführende und täuschende Verhalten ist vor allem ähnlich wie in Neuseeland. In Australien, die Debatten um die Bedeutung der Begriffe „Milch“ „Meeresfrüchte“ sowie „Fleisch“ statt. Diese Gespräche bieten die Chance, neu zu überdenken, einige unserer Konventionen.

Wann ist Fleisch Fleisch?

Die traditionelle Notwendigkeit zum Schutz der Verbraucher vor täuschenden Praktiken ist klar. Das heißt, es ist vielleicht auch Zeit, damit die Verbraucher zum überdenken Ihrer Vorurteile und Konsum von Fleisch.

Hell Pizza, die sagte, es startete seine pflanzlichen Fleisch-Produkt aus Besorgnis für die Zukunft des Planeten. Nach Angaben des Unternehmens, 80% der Verbraucher, die nicht über ein Problem mit betrogen, und 70% möchten, um die pizza wieder.

Es gibt ein paar gute Gründe, um zu reduzieren die Menge an Fleisch, die wir Essen. Forschung zeigt, dass der Fleischkonsum ist der Druck auf die Umwelt. Die Menge der Nahrung und Wasser benötigt, um Tiere für den Verbrauch übersteigt den Nährwert Menschen bekommen aus dem Konsum von Fleisch. Weiter -, Vieh-erstellen von Abfall und Emissionen, die zum Klimawandel beitragen.

Pflanzliche Fleisch kann mehr umweltsmäßig freundlich. Es beseitigt auch sorgen um die Rechte der Tiere. Darüber hinaus ist es oft wahrgenommen als eine gesündere alternative.

Zukunft foods

Die pflanzlichen Fleisch-Industrie vor zwei unmittelbaren Herausforderungen. Die erste ist der Geschmack. Wenn Fleischersatz schmecken nicht so gut wie Tierische Fleisch werden die Menschen weniger bereit sind zu konsumieren.

Die zweite zentrale Herausforderung ist die Kosten. Wenn pflanzliche Fleisch ist deutlich teurer als Tierische Fleisch, Verbraucher entscheiden sich für letzteres.

Die Kosten von pflanzlichen Fleisch geworden ist erschwinglich genug für Prominente Marktteilnehmer wie Dominoes Pizza und Burger King, bieten sich Produkte auf pflanzlicher Basis.

Hell Pizza war nicht der erste neuseeländische Firma zu bieten, Ihre Konsumenten pflanzliche Fleisch-Produkte. In einer anderen Kontroverse, Air New Zealand angeboten pflanzlichen Burger in der business class auf ausgewählten Flügen. Dies führte zu einiger Kritik, darunter der stellvertretende Premierminister, Winston Peters, die war amtierender Ministerpräsident an der Zeit, darüber beschwert, dass es war ein „bad look“ für die Fluggesellschaft nicht zu fördern, Neuseeland Fleisch.

So eine Antwort ist kurzsichtig. Tierhaltung in der Landwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Neuseeland, ein wichtiger Beitrag, um die Wirtschaft und das soziale Gefüge. Wegen seiner Bedeutung, die Neuseeländer sollten ernst nehmen, die potenziellen Auswirkungen von pflanzlichen Fleisch-und die Folgen von diesem aufstrebenden Markt.

Markt Störung

Einige Unternehmen haben bereits Ihre aspiration vollständig ersetzen Tiere als Nahrungsmittel Produktion-Technologie bis zum Jahr 2035. Die Fleisch Industrie ist wahrscheinlich, um seine macht benutzen, um seine Interessen zu schützen. Aber diese Interessen sind nicht die einzigen, die sollte geäußert werden und Berücksichtigung finden.

Statt nur zu kritisieren Firmen, die bieten Fleisch-alternativen und innovative marketing-tools zu tun, die wir annehmen sollten diese Initiativen als eine Möglichkeit, neu zu überdenken, einige unserer Konventionen. Wir benötigen zur Anpassung an neue Realitäten in einer Weise, die unsere Gesellschaften mehr ethischen, während auch die Konsumenten anregt, mehr eingedenk des Umwelt-und gesundheitsbezogene Aspekte der Lebensmittel.

Die Grenzen des verbraucherrechts sollte dies widerspiegeln. Das Gesetz regelt vor irreführenden und täuschenden Verhalten, vor allem, weil es ist angeblich schlecht für die Verbraucher. Allerdings sollte das Gesetz einen ganzheitlicheren Ansatz verfolgen—eine, die hält die motivation für die angeblich irreführenden Verhalten.