Ganz ohne Fleisch: So einfach bereitet man vegetarische Frikadellen zu

Egal ob Frikadelle, Bulette oder Fleischpflanzerl: Bei der traditionellen Zubereitung kommt überwiegend Hackfleisch zum Einsatz. Nicht jedoch bei der Variante, die heute auf den Tisch kommt.  

Vegetarische Frikadellen sind ein schmackhafter Ersatz für die Fleischvariante, die dank des verwendeten Reis und Gemüse ein leckeres, gesundes Gericht zaubert. 
 

Zutaten

Für vier Frikadellen werden benötigt: Zwei Karotten sowie zwei mittelgroße Zwiebeln, zwei Bio-Eier, 150 Gramm geriebenen Emmentaler und 150 Gramm Reis.

Außerdem brauchst du einen Liter Gemüsebrühe, drei Esslöffel gemischte, tiefgekühlte Kräuter, ein Teelöffel Butterschmalz und Semmelbrösel.
 

So funktioniert’s

Schäle und raspel die Karotten. Würfel die Zwiebeln klein und gebe diese zusammen mit den Karottenraspeln und dem Emmentaler in eine Schüssel. 

Währenddessen die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und den Reis hinzugeben. Nach ca. 15 Minuten ist dieser gegart. Gieße das überschüssige Wasser ab und lasse den Reis abkühlen.

Mische den Reis, sobald er kalt ist, zum Gemüse. Nun geben Sie die Bio-Eier dazu und verrühren alles. Würzen Sie die gesamte Mischung gut mit den Kräutern, Salz und Pfeffer.

Mischen Sie nach und nach die Semmelbrösel unter. Am Ende sollte das Ganze eine gleichmäßige Mischung geben. Diese müssen Sie für eine Viertelstunde ruhen lassen.

Anschließend formen Sie die Frikadellen aus der Masse und wälzen diese in den restlichen Semmelbröseln.

Brate die Frikadellen in der eingefetteten Pfanne goldbraun an. Anschließend die Frikadellen auf Küchenpapier abtropfen, servieren und genießen. Guten Appetit. 

 

Zuerst veröffentlicht auf chip.de

Chip.de Redaktion

*Der Beitrag „Ganz ohne Fleisch: So einfach bereitet man vegetarische Frikadellen zu“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen