13 Kinder erkrankt! Gesundheitsgefahr: Hersteller ruft Käse europaweit zurück

Betroffen sind folgende Produkte:

  • Saint Marcellin
  • Saint Felicien
  • Handelsmarken: Xavier David, Tradition du Bon Fromage, Alpine

Chargen: L032 bis L116

Mindesthaltbarkeitsdatum: 8. März bis 31. Mai 2019

Identitätskennzeichen: FR 26.281.001 CE

Verkauft wurden die Käse-Sorgten sowohl an der Theke als auch im Selbstbedienungsladen. Der Hersteller rät wegen einer möglichen Verunreinigung mit E.coli-Bakterien dringend vom Verzehr ab. Betroffene Produkte können in den Einkaufsstätten zurückgegeben werden. Wer den Käse möglicherweise an der Theke gekauft hat, sollte sicherheitshalber nachfragen.

In Deutschland wurde der verunreinigte Käse in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen verkauft.

13 Kinder in Frankreich erkrankt

E.Coli-Bakterien können innerhalb weniger Tage (2-7) zu teils fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen. Auch Blutungen sind möglich, insbesondere bei Kindern auch schwere Nierenkomplikationen, warnt der Hersteller.

Das französische Landwirtschaftsministerium gab laut "t.online" bekannt, dass in Frankreich bereits bei 13 Kindern Erkrankungen der Blutgefäße (hämolytisch-urämisches Syndrom) aufgetreten sind.

Untersuchungen ergaben, dass mehrere Kinder den zurückgerufenen Käse konsumiert hatten. Die Erkrankungen traten bereits Ende März in mehreren Regionen des Landes auf.

Adern plötzlich viel elastischer: Neuer Stoff verjüngt Gefäße um 15 bis 20 Jahre

FOCUS Online/Wochit Adern plötzlich viel elastischer: Neuer Stoff verjüngt Gefäße um 15 bis 20 Jahre  

*Der Beitrag „Verunreinigung mit E.coli-Bakterien: Hersteller ruft Weichkäse europaweit zurück“ stammt von Wizelife. Es gibt keine redaktionelle Prüfung durch FOCUS Online. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen