331 neue Fälle in Deutschland, mehr als 5000 Menschen akut infiziert

Die Covid-19-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem. Mehr als 11 Millionen Menschen haben sich bislang mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 196.304 davon in Deutschland. Über eine halbe Million Todesopfer hat die Krankheit Covid-19 bereits gefordert.

Die Zahl der Coronavirus-Fälle in Deutschland ist auf 196.993 gestiegen. Das sind 331 mehr als am Vortag. 19 weitere Menschen verstarben, damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 8998. Akut infiziert sind 5295 Personen.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 196.993, 8998 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 35.900 (1837 Todesfälle)
  • Bayern: 48.853 (2604 Todesfälle) +7
  • Berlin: 8501 (215 Todesfälle)
  • Brandenburg: 3501 (172 Todesfälle)
  • Bremen: 1683 (54 Todesfälle)
  • Hamburg: 5222 (231 Todesfälle)
  • Hessen: 10.985 (512 Todesfälle)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 804 (20 Todesfälle)
  • Niedersachsen: 13.700 (640 Todesfälle) +3
  • Nordrhein-Westfalen: 44.158 (1689 Todesfälle) +9
  • Rheinland-Pfalz: 7091 (235 Todesfälle)
  • Saarland: 2772 (174 Todesfälle)
  • Sachsen: 5460 (223 Todesfälle)
  • Sachsen-Anhalt: 1898 (59 Todesfälle)
  • Schleswig-Holstein: 3189 (152 Todesfälle)
  • Thüringen: 3276 (181 Todesfälle)

Gesamt 196.993 (8998 Todesfälle)

Vortag (Stand: 06.07.20, 00.00 Uhr): 196.662 (8979 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Geheilten liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 182.700. 14293

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl: 0,81 (Stand 07.07.20)

Surftipp: Coronavirus – Reproduktionszahl und geglätteter R-Wert erklärt

Alle weiteren Meldungen zur Coronavirus-Pandemie finden Sie im News-Ticker.  

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 

Herber Temperatursturz aufgrund der polaren Kaltluft – doch der Sommer kommt zurück

The Weather Channel Herber Temperatursturz aufgrund der polaren Kaltluft – doch der Sommer kommt zurück

Quelle: Den ganzen Artikel lesen