China-Rennen zu finden-virus-Impfstoff, legte Skandale in der Vergangenheit

China mobilisiert seine Armee und Eilverfahren tests im globalen Rennen zu finden, eine Corona-Virus-Impfstoff, aber seine labs haben auch ein Bild getrübt durch Vergangenheit Gesundheit Skandale zu überwinden.

Sechs Monate, nachdem die ersten Fälle tauchten in der Stadt Wuhan, China hat sich schnell bewegt, einen Impfstoff zu entwickeln und engagiert sich in mehreren Dutzend oder so in internationalen klinischen Studien derzeit im Gange.

Forscher haben berichtet, vielversprechenden ersten Ergebnisse von tests an Menschen und Affen, und die Behörden hoffen, dass die ersten Schüsse bereit für die öffentlichkeit in diesem Jahr.

Die Militär-Akademie von Medizinischen Wissenschaften ist unter denjenigen, die arbeiten an einem Impfstoff, in Zusammenarbeit mit einer pharmazeutischen Firma.

China genehmigt hat, fast-track-Verfahren, so dass präklinische Phasen—wie Tierversuche und andere Untersuchungen durchgeführt werden zur gleichen Zeit statt eins nach dem anderen.

Aber Ding Sheng, Dekan der School of Pharmaceutical Sciences an Pekings Tsinghua-Universität, Klang eine Notiz der Vorsicht für die Verwendung von „nicht-konventionellen Methoden“.

„Ich verstehe, dass die Leute sehnsüchtig auf einen Impfstoff,“ Ding sagte in der People ‚ s Daily, in der kommunistischen Partei, Orgel.

„Aber aus wissenschaftlicher Sicht können wir nicht senken unsere Kriterien, auch im Notfall“, sagte er.

Ding auch die Frage der Entscheidung zu autorisieren, phase eins und zwei klinischen Studien in der gleichen Zeit, ermöglicht labs, um zu vermeiden, dass die Genehmigung eingeholt, bevor Sie von einem zum anderen.

Nick Jackson, der die Koalition für die Epidemie-Vorsorge-Innovationen (CEPI), jedoch darauf hingewiesen, dass China nicht das einzige Land, dies zu tun.

„Viele Organisationen weltweit sind die Durchführung von adaptive Studien, die es ermöglichen, schneller übergang von phase eins zu zwei Studien,“ sagte Jackson, dessen organisation fördert Forschung in Impfstoffe.

„Dieser Ansatz ist notwendig, angesichts der dringenden Notwendigkeit, für die Impfstoffe.“

Befleckt Impfstoffe

Ein Pharmakonzern Sinopharm, sagte, der Impfstoff könnte bereit sein, für die öffentlichkeit am Ende des Jahres oder Anfang 2021.

Der Leiter von Chinas Zentrum für Seuchenbekämpfung und-Prävention Hoffnungen auf einen Impfstoff könnte bereit sein, schon im September für die dringendsten Fälle, wie die Gesundheit der Arbeitnehmer.

Aber China wird auch die öffentlichkeit davon überzeugen, dass jeder Impfstoff, den es produziert, sind sicher, da das Land pharmazeutische Industrie getroffen wurde, durch Skandale befleckt Medizin und Korruption in den letzten Jahren.

Die Eltern hielten die Proteste und einige sind schon genug Angst, um zu versuchen, ausländische Impfstoffe für Ihre Kinder gegenüber denen in China hergestellt.

Einer der größten Skandale beteiligt, Changchun Changsheng Biotechnologie, die bestraft wurde eine Rekordhöhe von $1,3 Milliarden im Jahr 2018, nachdem es hergestellt Datensätze für eine Tollwut-Impfstoff für den Menschen.

Das Unternehmen hatte produziert auch eine Impfung gegen Diphtherie, tetanus und Keuchhusten (DPT), die verabreicht wurde, um mehr als 200.000 Kinder und verursacht Lähmung in wenigen Fällen.

Eines der beteiligten Unternehmen in die Suche nach einem Impfstoff gegen das neuartige coronavirus wurde Verwicklung in den Skandal.

Wuhan Institut für Biologische Produkte, von der Stadt, wo das virus tauchte erstmals Ende letzten Jahres, produziert von 400.000 Dosen des DPT, die „nicht erfüllen die Normen“, nach Drogen-Regulierungsbehörden.

Die Regierung reagierte mit dem Erlass von Rechtsvorschriften zu straffen Aufsicht und verhindern, dass fehlerhafte Aufnahmen vom Eintritt in den Markt.

„Die Regierung ist sehr vorsichtig bei der Beurteilung der Impfstoff-Anwendungen,“ sagt Lung-Ji-Chang, der amerikanische Präsident von der Geno-Immun-Medical Institute in Shenzhen, Süd-China, die auch der Arbeit an einem Corona-Virus-Impfstoff.

Aber mehrere andere Fälle berichten von chinesischen Medien im vergangenen Jahr, darunter gefälschte Impfstoffe in einem südlichen Krankenhaus und Kindern, die Aufnahmen für die falsche Krankheit in der nördlichen Provinz Hebei.

„Dies bedeutet nicht (China) nicht die Fähigkeit haben, zu produzieren eine sichere und effektive COVID-19-Impfstoff“, sagte Yanzhong Huang, senior fellow für die Globale Gesundheit am Rat für Auswärtige Beziehungen die Denkfabrik in den Vereinigten Staaten.

Er stellte fest, dass China hat nun strengere Gesetze, Impfstoffe anerkannt von der World Health Organisation und mehr Geld in Forschung und Entwicklung investiert.

In ein Vertrauensbeweis, eine Allgemeine und Oberarzt an Sinopharm injiziert wurden mit einer Kandidaten-Corona-Virus-Impfstoff derzeit in der Entwicklung.

„Ich denke, das Letzte, was die chinesische Regierung will, ist das verteilen eines fehlerhaften Impfstoff,“ Huang sagte.