Innovativ und hybrid – so hat die Apotheke Zukunft

Er sprüht vor Ideen und Aktivitäten: Apotheker Dr. Björn Schittenhelm, Inhaber eines Filialverbunds mit drei Apotheken. Sein Erfolgsgeheimnis verrät er in der neuen Eins & Drei.

Im Februar dieses Jahres war Dr. Björn Schittenhelm aus Holzgerlingen, Landkreis Böblingen, wohl der meistgefragte Apotheker in den Medien. Spiegel, Stern, Welt, Markus Lanz und sogar die Tagesschau berichteten über seine Aktivitäten: Er hatte bereits im Dezember 2020 in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt ein Zentrum für Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 erfolgreich aufgebaut. Auch in Richtung Digitalisierung ist er ein Vorreiter. Den Versandapotheken trotzt er, indem er das Sortiment seiner Vor-Ort-Apotheken auch online in einem Click-and-Collect-Shop anbietet – mit großem Erfolg. Wie er den Umsatz in seinem Webshop 2020 im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen konnte, erfahren Sie in der neuen Ausgabe der Eins & Drei.

Außerdem erwarten Sie diese Themen:

Mitarbeiter verzweifelt gesucht! – Wie Sie die Apotheke für potenzielle Bewerber attraktiv machen: Fachkräftemangel gibt es in vielen Bereichen, auch die Apothekenbranche leidet darunter. Dabei steigen die Absolventenzahlen weiterhin an. Qualifiziertes pharmazeutisches Personal scheint also durchaus vorhanden zu sein. Wo findet man Personal und wie macht man die eigene Apotheke für potenzielle Mitarbeiter attraktiv?

Zwischen Job und Freizeit – Moderne Arbeitsmodelle als Anreiz für qualifizierte Mitarbeiter: Selbstbestimmung und eine ausgeglichene Work-Life-Balance spielen auch für Apothekenmitarbeiter eine immer wichtigere Rolle. Für Inhaber und Filialleitungen bedeutet das: Wer sich in dieser Hinsicht gut um seine Angestellten kümmert, steht auf dem Arbeitsmarkt hoch im Kurs. Ein Pluspunkt, um in Zeiten des Fachkräftemangels Arbeitskräfte zu binden und neue erfolgreich anzuwerben. Doch welche Konzepte können dabei helfen?

E-Rezept – Neue Fragen, neue Chancen, neue Kennzahlen: Die Apotheken stehen nach Einschätzung der meisten Beobachter unmittelbar vor einer der größten Neuerungen in ihrer jüngeren Geschichte: Zur Jahresmitte wird das E-Rezept – zunächst freiwillig – eingeführt. Das wird umfangreiche wirtschaftliche Folgen haben. Wie können sich Apotheken auf die zu erwartenden Veränderungen vorbereiten und welche neuen Möglichkeiten für Analysen mit Unternehmenskennzahlen werden sich ergeben?  Diesen Beitrag gibt es auch als Leseprobe auf der Homepage der Eins & Drei.

Die Gedanken zu fassen bekommen – Wie wir mit dem richtigen Mindset über uns hinauswachsen können: Negative Gedanken und Glaubenssätze können dazu führen, dass wir im Leben auf der Stelle treten und unglücklich werden. Wer jedoch an die eigene Lernfähigkeit glaubt und über ein Growth Mindset verfügt, entwickelt sich stets weiter. Über die Auswirkungen unseres Denkens auf unseren Erfolg.

Möchten Sie ein kostenloses und unverbindliches Probeheft der Eins & Drei bestellen? Dann schicken Sie eine E-Mail an [email protected] . Bitte vergessen Sie nicht, ihre Lieferanschrift anzugeben.

Wenn Sie ein Abonnement abschließen möchten, lesen Sie als Dankschön die ersten sechs Monate vor Abobeginn kostenlos.

 

Deutscher Apotheker Verlag
Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG
Birkenwaldstraße 44, 70191 Stuttgart

Quelle: Den ganzen Artikel lesen