Reisen mit Multipler Sklerose: Marine zog es in die Ferne – und sie fand das Glück

Die Studentin Marine Barnérias ist 21 Jahre alt als sie die Diagnose MS, Multiple Sklerose, bekommt. Die Krankheit wirbelt ihr Leben komplett durcheinander. Ängste und Sorgen bestimmen fortan ihren Alltag. Doch dann erkennt die junge Frau: Die Krankheit gehört zu ihr und nur sie selbst kann ihrem Körper dabei helfen, neue Kraft zu schöpfen. Marine erfüllt sich einen Herzenswunsch: Sie reist sieben Monate durch Neuseeland, Myanmar und in die Mongolei – entgegen des Ratschlags ihrer Ärzte.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen