7 Faktoren verlängern nachweislich dein Leben – 4 verkürzen es

Nicht nur Sport und eine ausgewogene Ernährung zahlen auf ein langes, gesundes Leben ein. Auch Freundlichkeit und eine glückliche Ehe können entscheidende Faktoren sein. Buchautorin Marta Zaraska geht der Frage nach, was unser Leben verlängern und was es verkürzen kann. Ein Buchauszug.

Nimm diese Pille. Iss dieses Superfood. Wenn du das tust, werden sich deine Zellen verjüngen. – Das klingt alles sehr verbindlich und eindeutig. In unseren modernen, hektischen Zeiten ist es kein Wunder, dass wir leicht quantifizierbare Schnelllösungen für eine Steigerung unserer Langlebigkeit bevorzugen. Vielen von uns bleiben nicht genug Stunden am Tag, um sich auf alle möglichen Dinge zu konzentrieren, die die Gesundheit beeinflussen könnten.

Natürlich sind gesunde Ernährung und Sport wichtig für das körperliche Wohlbefinden und für Langlebigkeit, aber nicht so wichtig, wie wir in der Regel meinen. Studien zeigen, dass der Aufbau eines starken Unterstützernetzwerks aus Familie und Freunden das Sterberisiko um etwa 45 Prozent senkt. Bewegung hingegen kann das Sterberisiko um 23 bis 33 Prozent senken.

Natürlich sind solche Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da sie aus Studien stammen, die nach unterschiedlicher Methodik erstellt wurden und daher nicht ohne Weiteres vergleichbar sind. Aber sie zeigen einige wichtige allgemeine Trends auf.

Über die Autorin

Marta Zaraska ist eine kanadisch-polnische Wissenschaftsjournalistin, sie schreibt über Ernährung und Psychologie unter anderem für die „Washington Post“ und die „Los Angeles Times“. In ihrem Buch „Was uns jung hält“ analysiert sie zahlreiche Studien zum Altern. Sie erklärt, welche gezielten Lebensgewohnheiten und Faktoren unsere Langlebigkeit fördern können.


Quelle: Den ganzen Artikel lesen